Kleiner Guide für den Beginn als Webdesigner

Beitragsbild Webdesign

Du willst dich als Webdesigner betätigen? Dann habe ich hier die ersten Schritte für Dich.

Die Grundlagen, die du beherrschen musst.

Essenziell sind die Kenntnisse in HTML und CSS. Hierfür kannst Du Dir ein Buch kaufen, was aber nicht nötig ist, meiner Meinung nach. Es gibt die sehr viel Websites für den Einstieg ins Webdesign. https://wiki.selfhtml.org/wiki/Startseite ist ein guter Einstiegspunkt um sich mit HTML und CSS auseinanderzusetzen und zu testen, ob Webdesign etwas für einen ist. Ich selbst habe mir meine Grundkenntnisse auch über SELFHTML beigebracht. Alternativ und wenn Du gute Kenntnisse in der englischen Sprache hast, ist auch http://www.w3schools.com/default.asp zu empfehlen. Hier kannst Du auch gleich mit deinem erworbenen Wissen spielen.

Wenn du HTML und CSS beherrschst, kannst Du eigentlich schon ein erstes Projekt umsetzen. Probiere Dich aus und hab Spaß.

Weiterführende Techniken: JavaScript und PHP

JavaScript ist nicht gleich Java. Es handelt sich hier um zwei völlig verschiedene Techniken.

Entweder man kauft sich hier ein Buch oder sucht sich im Internet die Tutorials heraus um sich mit JavaScript oder PHP vertraut zu machen. Ich hatte da lieber ein Buch zur Hand gehabt. Auch hier habe ich einen Link. Es handelt sich um ein Onlineportal, bei dem man spielerisch an die Techniken herangeführt wird. https://www.codecademy.com/ ist kostenlos*. Vor allem Codecademy hat mir viel beigebracht, was unzählige Tutorials im Netz nicht konnten.

Fazit

Ich möchte noch erwähnen, dass es für JavaScript und PHP diverse Frameworks gibt, die ich hier aber nicht aufzähle. Wichtig war mir mitzuteilen, welche Grundlage man haben sollte, um als Webdesigner anzufangen. Ganz essenziell sind HTML und CSS. Diese beiden Techniken solltest Du perfekt beherrschen als Webdesigner. Auch wenn man nur ein Baukastensystem benutzt sind diese Kenntnisse von Vorteil und schaden nicht. JavaScript und PHP gehören heute auch zum Standard und sind auch Grundlage eines jeden Webdesigners. Probiert Dich bei Codecademy aus. Es lohnt sich dort anzumelden und es ist kostenlos

[*Update]: Wie ich eben mitbekommen habe, hat www.codecademy.com nun ein Preismodel. Somit sind nicht mehr alle Kurse kostenlos.

Tagged:

Autor Christoph Schade

Ich bin der Initiator von risosstudioDE. Seit 2009 liebe ich es, mit Webtechnologien zu spielen und bin seit 2014 als selbstständiger Webdesigner und Webdeveloper in Halle Saale tätig. Immer auf der Suche nach neuen Kontakten. Folge mir auf Twitter oder Facebook

Alle Artikel des Autors

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.