Auf welchen Techniken beruht diese Website und dieser Blog

Heute möchte ich klären, auf welche Techniken und Tools ich gesetzt habe, um diesen Blog und seine Unterseiten zu realisieren.

Zuerst ist da WordPress als CMS. Ich habe mich für WordPress entschieden, weil ich schon seit 2009, seit ich angefangen habe mich mit dem Web zu beschäftigen, mich mit diesem CMS auseinandersetze. Heute ist WordPress eines der größten und beliebtesten CMS der Welt und auch unter Entwicklern sehr beliebt. Ich habe mich bewusst entschieden, ein eigenes Thema für WordPress aufzusetzen, da ich einige WordPress-Themes selbst schon geschrieben habe und durch die Jahre an Erfahrung im Umgang mit WordPress-Themes gesammelt habe.

Ich habe begonnen mir das Starterthema von Automattic, den Machern hinter WordPress.com und einigen anderen schönen Projekten, runter zu laden. Danach habe ich mir XAMMP runtergeladen und installiert und einen Ordner für mein Projekt angelegt, in dem ich dann WordPress lokal installiert habe und das Theme auch Lokal entwickelt habe.

Auch habe ich bei der Erstellung auf Twitter Bootstrap 3 gesetzt. Ich war am überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, auf Zurb Foundation 5 zu setzen, da es den Präprozessor SASS verwendet. Während TW Bootstrap 3 auf LESS setzt. Aber Foundation 5 hat keinen Support mehr für den IE8. Somit fiel die Wahl auf TW Bootstrap 3. Ich brauchte ja nicht viele Komponenten. Wichtig war mir das die fertige Website „Responsive“ ist. Somit auf möglichst vielen Endgeräten auch benutzbar ist.

Ich habe auch NodeJS auf meinen Rechner installiert um mir die Features von Bower, NPM, Gulp und Browser-Sync zunutze zu machen und so die Entwicklung einfacher und schneller zu gestalten. Bower und NPM sind Paketmanager. Diese werden benutzt um sich Pakete, wie eben Gulp oder Browser-Sync in sein Projekt zu laden. Gulp ist ein sehr mächtiges Tool, welches jeder Webentwickler kennen sollte. Mit Gulp ist es möglich, Bilder zu optimieren oder um CSS bzw. JS zu minimieren und zusammenzufassen. Browser-Sync stellt eine Weiche zwischen Browser(n) und Code her. Jedesmal wenn man speichert, erneuert dieses Plugin die Website, an der man arbeitet. Und das auf verschiedenen Browser die man geöffnet hat. Als Editor habe ich Visual Studio Code benutzt. Mein Rechner arbeitet mit Windows 8.1.

Mein Setup und Workflow mit:

  • XAMPP
  • WordPress
  • underscore.me
  • Twitter Bootstrap 3
  • NodeJS
  • NPM
  • Gulp
  • SASS
  • Bower
  • und Browser-Sync

werde ich in einer Artikelreihe hier ausführlicher vorstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.